You are here

Bremen

  • 17.12.2014 14:24 - Netz gegen Nazis

    Bremens Rechte fokussieren sich 2014 wie überall in Deutschland auf die Flüchtlingsthematik, um ihre rassistische Hetze im Deckmantel der "besorgten Anwohner_innen" in die Öffentlichkeit zu tragen. Bremens Rechte besitzen außerdem ein zweites "Steckenpferd": Sie vermischen sich zusehends mit dem Rocker- und dem Hooligan-Milieu. Für die Koordination der HoGeSa ist Bremen immerhin ein wichtiger Knotenpunkt. Auch Rechtsrock spielt dieses Jahr für die extreme Rechte in Bremen wieder eine große Rolle.

  • 28.10.2014 13:56 - Weser Kurier

    Einer der führenden Köpfe der Gruppe „Hooligans gegen Salafisten“, die für die Gewaltexzesse in Köln verantwortlich gemacht wird, ist ein Bremer. Nach Informationen des WESER-KURIER war er maßgeblich am bundesweiten Aufruf zur Demonstration in Köln beteiligt.

  • 27.10.2014 21:23 - Radio Bremen

    Die Bürgerschaftsfraktion der Partei "Die Linke" fordert mehr Informationen über eine mögliche Beteiligung von Hooligans und Rechtsextremisten aus Bremen an einer Demonstration in Köln. Bei der Kundgebung am Sonntag kam es zu heftigen Ausschreitungen. 49 Polizeibeamte wurden verletzt. Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) soll außerdem klären, ob Bremer Neonazis die Demonstration in Köln sogar mit organisiert haben.