You are here

Hessen

  • 23.02.2015 14:54 - Publikative.org

    Lotste ein Neonazi-V-Mann den Verfassungsschützer Andreas Temme 2006 an den NSU-Tatort in Kassel ? Es gibt neue Hinweise, die diese These untermauern, zudem spielte der Geheimdienstler die Rolle seines Informanten herunter.

  • 22.02.2015 17:01 - Welt am Sonntag

    Bisher unveröffentlichte Dokumente zu einem der größten und rätselhaftesten Kriminalfälle der Republik bringen den Verfassungsschutz in Not: Wie nah war er den Mördern?

  • 19.12.2014 19:46 -

    Die investigative Wahrheit-Reportage: als V-Mann undercover bei der Weihnachtsfeier der Fragida-Bewegung in Frankfurt-Heddernheim. mehr...

  • 21.11.2014 12:51 - bnr-Redaktion

    Bilder: 

    Jahresberich 2013 Cover.JPG

    Das rechtsextreme Personenspektrum in Hessen bleibt zahlenmäßig unverändert – Neonazis und subkulturell rechtsorientierte Kräfte dominieren.
    Weiterlesen

  • 20.11.2014 22:16 - Nicole Prehn

    Vor einem Monat wurde in Limburg ein Mann aus Ruanda zu Tode geprügelt. Nun bestätigen die Behörden, dass Hinweise auf eine rassistisch motivierte Tat vorliegen. Zwei der drei Täter posierten auf einem Bild offenbar am Tattag mit dem Hitlergruß.

  • 20.11.2014 0:00 - Nassauische Neue Presse
  • 20.11.2014 0:00 - hr-online.de
  • 12.11.2014 22:12 - Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
  • 02.11.2014 22:10 - (LB)LutzBucklitsch

    Hat Hessens Verfassungsschutz im Jahr 2006 die Aufklärung des NSU-Mordes in Kassel behindert? Davon ist der Anwalt der Opfer-Familie Yozgat überzeugt. Er kritisiert im Interview mit dpa auch das Verhalten des damaligen Innenministers Volker Bouffier (CDU). Rechtsanwalt Alexander Kienzle vertritt Familie Yozgat. Was erwartet die Familie Yozgat vom Untersuchungsausschuss in Hessen? Die Familie Yozgat hat […]

  • 30.10.2014 11:15 - taz

    Vor einer Woche haben drei Männer einen Afrikaner in Limburg zu Tode geprügelt. Die Ermittler gehen jetzt davon aus, dass Rassismus dahinter steckte.

  • 29.10.2014 23:14 - Rhein-Zeitung

    Limburg. Ein Mann wird in Limburg zu Tode geprügelt. Schnell kann die Polizei drei Tatverdächtige festnehmen. Auf der Suche nach dem Motiv glauben die Ermittler nun fündig geworden zu sein.

  • 29.10.2014 0:00 - Neues Deutschland

    55-jährige Afrikaner von drei Männern getötet / Polizei und Staatsanwaltschaft gehen offenbar von rassistischem Motiv aus

  • 27.10.2014 16:38 - Frankfurter Rundschau

    Aus Hessen sind viele Neonazis extra nach Köln gereist, um Randale zu machen. Auch der Frankfurter NPD-Abgeordnete Jörg Krebs brüstet sich einen Tag später noch damit, bei der extrem gewaltbereiten Demo dabei gewesen zu sein.

  • 11.10.2014 0:00 - Frankfurter Rundschau

    Martialisches Auftreten, NPD-nahe Gestalten und rechte Parolen: In den Frankfurter Innenstadt haben am Samstagnachmittag etwa 50 Hooligans "gegen Salafismus" demonstriert. Die Polizei versperrt den Weg auf die Zeil, begleitet den Zug ansonsten mit losem Spalier.

  • 31.07.2014 12:36 - rn

    Kassel (HNA) – Die Kasseler Polizei hat am Donnerstag eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung gefertigt. Am Nachmittag wurden in der Unterführung an der Holländischen Straße volksverhetzende Parolen entdeckt. Die Schmierereien seien umgehend von Mitarbeitern der Stadt entfernt worden, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Die Unterführung befindet sich in der Nähe der Synagoge an der Bremer Straße. (Quelle: […]

  • 16.07.2014 9:36 - rn

    Eschwege – Eine neue Partei der extremen Rechten versucht momentan in Nordhessen Fuß zu fassen. Es handelt sich dabei um die Partei „Der III. Weg“, die bislang vor allem in Süddeutschland aktiv ist. In pathetischen Worten wird über eine Verteilaktion berichtet, die in Eschwege stattgefunden haben soll. „Der Ruf nach einer freien, souveränen Nation macht […]

  • 04.07.2014 21:26 - rn

    Bad Zwesten / Fritzlar (lokalo24) – Zu zehn Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und eine Geldstrafe von 1.000 Euro verurteilte das Amtsgereicht Fritzlar am Donnerstag einen Rentner, der Ausländer in übelster Nazi-Manier beschimpfte und diese sogar mit dem Tod bedrohte. Der 78-Jährigen Erich R. aus Bad Zwesten hatte in Anrufen beim Sekretariat der Gustav-Heinemann-Schule in Borken, […]

  • 30.04.2014 20:07 - rn

    Eschwege (HNA) – 850 Euro Geldstrafe bekam ein 21-jähriger Eschweger gestern vom Amtsgericht Eschwege aufgebrummt für vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung. Im Sommer 2013 hat er nachts vor einer Eschweger Disco zwei junge Frauen geschlagen und eine von ihnen als „Neger“ und „Affe“ bezeichnet. Eine 21-Jährige war die erste von fünf Zeugen. Sie hatte dem Angeklagten […]

  • 27.03.2014 21:49 - rn

    Gelnhausen – Mit großen Plänen war man gestartet, im Herbst des Jahres 2012. Christian Worch, Bundesvorsitzender der Partei „Die Rechte“ war extra nach Sinntal (Main-Kinzig-Kreis) gekommen um den hessischen Landesverband seiner nur ein halbes Jahr zuvor gegründeten Partei aus der Taufe zu heben. Auf den Antritt bei den Landtagswahlen hatte man noch großzügig zugunsten der […]